Stromvergleich bis zu 500€ sparen...

Gasvergleich

Viele Menschen beklagen sich über die Energiekosten[/wpseo], können aber selbst auch etwas tun, um bei diesen zu sparen. Dies ist ohne großen Aufwand möglich. Man muss nur dafür sorgen, dass man einfach die Heizung um einen Grad senkt, dass spart schon 6 Prozent der Heizkosten im Jahr. Denn leider ist es immer noch so, dass Räume eigentlich völlig unnötig beheizt werden. Man ist überhaupt nicht in den Räumen oder nur sehr selten und somit kann man sich das Heizen auch schenken. Oder aber man muss die Räume nach dem tatsächlichen Bedarf heizen und das geht am besten über ein programmierbares Thermostat, was man in jedem Bauhaus kaufen kann und das recht kostengünstig. Man sollte weiterhin darauf achten, dass die Heizkörper gut belüftet sind, sonst verbraucht man unnötig Energie. Die Türen sollten natürlich geschlossen sein, wenn man heizt, denn so verliert man keine Energie. Ebenso muss man gut lüften, in der Heizperiode geht es um das Stoßlüften und dieses sollte nur 5-15 Minuten ausführen. Vor den Heizungen sollten auch keine dicken Vorhänge oder Möbel stehen, denn auch so verbraucht man unnötig Energie. Und zu guter Letzt sollte man auch noch einen Stromvergleichund Gasvergleich für die Anbieter der Heizkosten nutzen, um einen günstigen Anbieter zu finden und Geld einzusparen!

Viele Menschen wollen und können den Stromanbieter[/wpseo], wie auch den Gasanbieter wechseln. Dafür sorgt die Liberalisierung des Marktes. Mittlerweile ist auch die Auswahl recht groß, immerhin kann man zwischen Atom- und Ökostrom wählen, kann verschiedene Tarife für sich nutzen, kann sogar ein Bonusprogramm für sich nutzen und vieles mehr. So kann man richtig viel Geld sparen, wenn man es vernünftig angeht.Am besten sollte man sich einen Anbieter ohne Vertrag suchen, denn so kann man nicht nur monatlich zahlen, sondern auch monatlich wechseln. Wenn man einen Vertrag abschließt, der über einem Jahr geht, sollte man sich schon etwas mehr über den Anbieter informieren, damit man auch wirklich weiß, wo das eigene Geld hingeht. Stromkontingente sind oft recht günstig, aber darauf sollte man eher verzichten, denn wenn man weniger Verbrauch hat, bekommt man kein Geld zurück! Bonusprogramme locken die meisten Kunden, aber um nicht in eine Kostenfalle zu tappen, sollte man bei dem Anbieter auf das Kleingedruckte achten. Meistens bekommt man den Bonus nur, wenn man mindestens ein Jahr Kunde ist und meistens ist es sogar für zwei Jahre der Fall. Und wenn man einen Vertrag abschließt, dann nie länger als ein Jahr. Denn oft ist das erste Jahr noch recht kostengünstig und das zweite Jahr wird viel höher berechnet.

Wie man sieht,  man muss schon ein wenig aufpassen, mit einem simplen Stromvergleich oder Gasvergleich[/wpseo] der Anbieter ist es nicht immer getan!

123energie[/wpseo] ist ein Lieferant, der vielen Menschen schon bekannt ist und nun möchte dieser Energielieferant sein Gasangebot auch noch erweitern. Schon ganze 16 Gebiete mehr in Deutschland können sich über die günstige Versorgung mit Gas freuen, man sollte gleich mal schauen, ob man dazu gehört. Und das war noch lange nicht alles, denn 123energie möchte die Netzgebiete in Deutschland noch immens mehr erweitern. So kann man dann die Produkte 123gas oder auch den umweltfreundlichen 123ökogas Tarif für sich nutzen. Ganze 200 Versorgungsgebiete in Deutschland kann 123energie schon abdecken und man darf sich schon jetzt darauf freuen, dass noch mehr Gebiete dazu gehören sollen! Nutzen Sie den Gasvergleich[/wpseo] auf stromvergleich[/wpseo].in und vergleichen Sie Ihren Anbieter mit vielen hunderten Tarifen.

 

Preisvergleich Strom