Stromvergleich bis zu 500€ sparen...

Monats-Archive: April 2015

zum StromvergleichVor wenigen Tagen sorgte ein Stromausfall in Nordholland für Chaos am Flughafen und auf den Straßen. Mehrere Flüge mussten gestoppt werden und in Amsterdam war auf den Straßen das Chaos los, weil keine Ampeln funktionierten. Zum Glück konnten die Krankenhäuser mit Notstrom weiterbetrieben werden. Morgens um 9.45 kam es zum Stromausfall, aber schon am Mittag hatte man die Lage recht gut im Griff und überall kam nach und nach der Strom zurück und der Normalbetrieb konnte aufgenommen werden. Natürlich ist ein Stromausfall nie schön, aber leider kann er in allen Ländern vorkommen. Man kann sich immer freuen, dass es für den Fall in Krankenhäusern den Notstrom gibt und kaum Menschen wirklich in Gefahr geraten.

zum StromvergleichEs gibt noch recht viele Gasheizungen in Deutschland und sie sind auch absolut beliebt, um zu Hause für eine gute Wärme zu sorgen. Der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft hat aktuelle Zahlen aufgezeigt, nach denen fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland mit Erdgas heizen. Aber leider sind viele Heizungen schon recht alt und somit auch ineffizient und müssen dringend saniert werden. Dadurch würde man ein erhebliches Einsparpotential erzielen. Es gibt viele Modernisierungsratgeber, die einem helfen können und über alle Maßnahmen informieren. Und auch der Fachmann vor Ort wird eine große Hilfe sein und die alte Heizung wieder aufrüsten!

zum StromvergleichEs gibt immer mehr erneuerbare Energien und dies bekommen einige Energieanbieter zu spüren, darunter auch EWE. Ganze 15 Prozent Einbußen soll es in diesem Unternehmen geben, was der Konzern selbst mitteilte. Die vorläufigen Zahlen sollen dies gezeigt haben, aber genauer geht man darauf erst Ende April/ Anfang Mai ein.

EWE ist der fünftgrößte Energieversorger, der wegen des Ökostroms nun auch Einbußen vermelden muss. Allerdings war dies auch zu erwarten, immerhin wird die erneuerbare Energie umworben und immer mehr Menschen wollen an die Umwelt denken. Für alle großen Versorger wird das Geschäft unrentabel, denn es gibt immer Solar- und Windstrom Nutzer. In einem Jahr werden die Gewinne wohl noch weiter gesunken sein!

zum StromvergleichIn Nordkorea gab es die Cyberangriffe, so sagt es auf jeden Fall Südkorea. Möglich ist dies, denn alle Atomkraftwerke verfügen über ein Kontrollsystem, was natürlich Opfer von Cyberangriffen durch Hacker werden kann. Nordkorea soll mit Phishing Mails vorgegangen sein und so Daten gestohlen haben. Die Rede ist von einer Provokation und auch der Gefährdung für die öffentliche Sicherheit. Im Internet wurden schon im Dezember 2014 verschiedene Betriebsanleitungen, Baupläne und mehr über die AKWs veröffentlicht. Der Vorfall wurde natürlich sofort durch Fachleute untersucht und diese haben eben herausgefunden, dass Nordkorea hinter den Angriffen steht. Man gab der Öffentlichkeit bekannt, dass die Sicherheit der Anlagen nicht gefährdet sei, weil die Veröffentlichungen nicht geheim waren. Aber trotzdem ist es schon erschreckend, was in der heutigen Zeit alles möglich ist!

Preisvergleich Strom