Stromvergleich bis zu 500€ sparen...

Monats-Archive: Januar 2015

zum StromvergleichIn der heutigen Zeit weiß eigentlich jeder Mensch, dass es Energiesparlampen gibt. Und früher hat man eher auf die Fassung geachtet, wenn man Birnen gekauft hat, während es heute bei den Energiesparlampen anders ist. Nun wird man mit Worten wie Watt und Lumen konfrontiert, die nicht jeder kennt. Dabei ist dies recht leicht zu erklären, denn Lumen ist die Menge der Leistung, die als Licht abgegeben werden. Somit kann man sagen, Lumen ist also vergleichbar mit den früheren Wattzahlen. Bei den Energiesparlampen trifft man auch noch auf Wattzahlen, aber in der heutigen Zeit geht es darum, wie viel weniger Strom die Energiesparlampe verbraucht. Früher konnte eine Glühbirne vielleicht 60 Watt erreichen, was auch sehr für die Helligkeit sprach und auch dafür, wie viel Energie pro Zeit verbraucht wurde. Heute gibt es kleine Wattzahlen, wie zum Beispiel 11 Watt, die dann aber die gleiche Leistung wie früher höhere Wattzahlen erbringt. Man kann Watt auch in Lumen umrechnen. Da es 4-5 Mal so viel Licht gibt, wenn man Energiesparlampen nutzt, kann man also hochrechen, was die frühere Wattzahl durch 4 oder 5 heute in Lumen ergibt und schon hat man die ähnliche Lichtleistung wie früher mit den schädlichen Glühbirnen.

Hier gibt es einen Lumen-Watt Umrechner.

zum StromvergleichIn Deutschland gibt es die Energiearmut, die sich leider auch immer mehr verbreitet. Viele Haushalte können die Kosten für Strom und Gas nicht mehr tragen. Daher sollte man sich aber auch früh genug um eine Lösung bemühen, wenn man keine Stromsperre möchte. Es ist leider so, dass wenn man gerade so eben die Abschläge zahlen kann, die geforderten Nachzahlungen gar nicht mehr gezahlt werden können. Wenn aber der Versorger schon die Sperre ankündigt, isst es wirklich schwer, noch die Kosten aufbringen zu können.Man sollte für die Zukunft dafür sorgen, dass man die Energiekosten und die Miete immer zuerst bezahlt. Sollte man zu Rückständen gelangt sein, braucht man Hilfe, die man beim Amt bekommen kann oder aber auch bei der Schuldnerberatung und auch bei kirchlichen Trägern. Der Stromversorger darf auf jeden Fall den Strom kappen, wenn Abschläge oder Endabrechnungen nicht fristgerecht bezahlt werden. Wenn die Kosten mindestens 100 Euro betragen, darf der Anbieter so vorgehen. Aber er muss den Kunden auch vorher, mindestens vier Wochen eher, über die Sperre informieren. Und drei Tage vor der Sperrung muss dieses noch einmal angekündigt werden, ansonsten kann der Mieter dagegen vorgehen. Natürlich sollte man dies alles nicht einfach geschehen lassen, sondern auch um Ratenzahlung bitten, welche oft gewährt wird. Auch Härtefälle könnten geltend gemacht werden, so im Winter, wo man ohne Heizung erfrieren würde. Und auch wenn ältere Menschen und Kinder im Haushalt leben, kann man sich wegen gesundheitlicher Beeinträchtigung gegen die Sperre wehren.

zum StromvergleichSparsame Leuchtmittel sind in der heutigen Zeit sehr gefragt, dazu zählen nun eindeutig LED Lampen. Natürlich fragt man sich, welche Vorteile diese Leuchtmittel mit sich bringen. Wir kennen die Antwort. Es gibt gleich mehrere Vorteile von LED Lampen, so rechnen Sie sich auf jeden Fall recht schnell. Sie werden derzeit immer günstiger und halten sehr viele Stunden. Von daher muss man nicht laufend die Glühbirnen wie früher auswechseln, sondern kann lange seine LED Lampen nutzen und spart viel Strom ein. Ein weiterer Vorteil, außer dem Sparfaktor, ist der, dass es die Leuchtdioden in vielen verschiedenen Farben gibt und man deshalb immer ein passendes Licht für sich finden wird. Der Sohn steht auf Star Wars? Dann kann man auch blaue oder grüne Leuchtmittel nutzen, die das Kind an die Lichtschwerter erinnern wird. Für die kleine Prinzessin kann man zu rosa Licht greifen, wo sie sich absolut wohlfühlen wird und immer so weiter. Jeder kann die Farbe für sich nutzen, die er mag. Neben den 85 Prozent Energieeinsparung pro LED Lampe, kann man sich auch darüber freuen, dass die LED Lampen alle ungiftig sind. Es befinden sich absolut keine Schadstoffe in den Leuchtmitteln  und somit kann man sie guten Gewissens einsetzen. Nicht zu vergessen auch die Natur, die LED Lampen
schonen die Umwelt, weil sie keine Gifte enthalten!

zum StromvergleichJedes Jahr machen sich die Menschen Gedanken um die Energiekosten. Nicht nur Strom gehört dazu, sondern auch die Heizkosten. Diese fallen oft sehr extrem aus und man muss mit Nachzahlungen rechnen. Dazu gab Verivox erst vor kurzer Zeit bekannt, dass es pro Postleitzahl in unserem Land gerade mal 12 Versorger gibt.

Man denkt immer in der Masse, dass die Anbieter aus dem Boden schießen wie nichts und man somit eine sehr große Auswahl hat. Dies ist aber leider nur selten so. Aber man muss dies auch positiv sehen. Früher hatte man gar keine Wahl, nun kann man im Grunde zwischen ungefähr 12 Anbietern wählen. Bitte wundern Sie sich nicht, wenn es bei Ihnen vielleicht 1-2 Anbieter mehr oder weniger gibt. Es ist nur eine ungefähre Aussage, es kommt natürlich auch immer darauf an, wo man lebt!

Aber es geht gar nicht nur um diese ungefähren 12 Anbieter pro Platz, sondern dass, was man daraus machen kann und was immer noch viel zu wenige Menschen tun. Denn wo es doch ungefähr 12 Anbieter gibt, kann man auch handeln, wenn man mit der Abrechnung nicht zufrieden ist. Warum wechselt man nicht einfach den Anbieter? Auch wenn man es sich kaum vorstellen kann, der Strom Anbieterwechsel kann eine Einsparung von bis zu 250 Euro mit sich bringen. Auch dies kann man nicht pauschal sagen, denn jeder Mensch heizt anders und hat den oder den Anbieter. Mancher ist teurer, mancher ist günstiger. Aber man kann auf jeden Fall enorm viel Geld einsparen, was man selbst sieht, wenn man einfach einmal den Vergleich für den Heizstromanbieter durchführt. Der Vergleich wird kostenlos geboten und kann im Internet rund um die Uhr verwendet werden. Man kann so schnell ersehen, wer der bessere Anbieter ist und diesen dann auch nutzen.

Der gesamte Strom-Vergleich, mit dem man aber so viel Geld einsparen kann, wird nur wenige Minuten dauern und diese Zeit sollte jeder Mensch aufbringen. Er wird klar aufzeigen, wo man den besten Preis zu erwarten hat und man selbst kann entscheiden, welchen Anbieter man nutzen möchte. Es ist ehrlich gesagt kaum zu glauben, dass immer noch viele Menschen ihrem alten Anbieter treu bleiben, obwohl Sie so viel nachzahlen müssen und darüber nicht gerad erfreut sind. Es gibt einige Leute, die an den falschen Stellen sparen und das müsste so gar nicht sein. Sie sollten handeln und genau dort sparen, wo die Ausgaben richtig schmerzen und wo man die Einsparungen aber nicht mit irgendwas entbehren muss.

zum StromvergleichDie Bundesregierung hat das Elektromobilitätsgesetz geschaffen und dieses soll eigentlich viele Anreize schaffen, damit immer mehr Menschen zu diesen Fahrzeugen greifen. Es ist sogar geplant, dass die Fahrer die Busspuren nutzen dürfen und auch besondere Parkplätze erhalten. Aber ob das reicht?

Seit einiger Zeit sind die Preise an den Tankstellen recht niedrig und dies kann dafür sorgen, dass nicht mehr viele Leute den Wunsch nach einem Elektroauto haben. Besser wäre es wohl, umfangreiche Investitionen zu tätigen, um elektrische Autos besser vermarkten zu können und sie den Leuten schmackhaft zu machen. Viele Menschen wissen auch noch viel zu wenig über Fahrzeuge dieser Art, vor allem da es viele große Autohersteller mittlerweile geschafft haben, zumindest ein Elektroauto anbieten zu können. Schaut man sich diese einmal genauer an, ob nun Audi, Mercedes oder andere, wird man sich vielleicht sogar schneller begeistern lassen. Vor allem darf wohl nicht vergessen werden, dass mit den Elektroautos die Umwelt geschont wird. Und mal ehrlich; Selbst wenn die Kosten der Tankstellen im Moment gesunken sind, so kommen auch wieder andere Zeiten. Schlechtere Zeiten, wie wir sie schon einmal hatten und dann werden die Menschen wieder umdenken!

zum Stromvergleich Das Kinderhilfswerk nph, welches international tätig ist, möchte nun die Entwicklungsarbeit ausbauen. Gerade Waisenkinder werden von diesem Hilfswerk betreut und das in lateinamerikanischen Ländern. Nun wurde die erste Solaranlage zur Verfügung gestellt.

Solaranlagen bewirken viel und von daher, hätten eigentlich auch andere Hilfsorganisationen auf diese Idee kommen können. Mit Sonnenenergie hilft man den armen Menschen, die erste Solaranlage wurde auf einem Kinderkrankenhaus errichtet und wird in die Geschichte eingehen. Wer weiß, was dadurch noch ins Rollen gebracht werden kann. Sonne gibt es ja genug und von daher profitieren die Waisenkinder von der Solaranlage. Es wird dadurch die Unabhängigkeit in der Energieversorgung geboten. Man darf gespannt sein, was man von der einen Solaranlage noch hören wird und wann die nächsten folgen!

zum Stromvergleich BerlinImmer mehr Menschen nutzen den Stromdiebstahl für sich. Dies ist verdammt traurig, denn immerhin wird der Strom von Nachbarn gestohlen, was diesen erst einmal teuer zu stehen kommt. Bis der Diebstahl auffällt! Interessant ist, dass die Energiegesellschaft den Kunden deshalb noch lange nicht kündigen kann. Er darf auch, wenn der Diebstahl ans Licht gekommen ist und vor Gericht verhandelt wird, ganz normal bei seinem Anbieter verweilen und Energie beziehen. Natürlich ist es ein Verbrechen, Strom zu klauen. Vielleicht sollten diese Menschen alle den Stromvergleich für sich nutzen, um einen der günstigsten Anbieter für Strom finden zu können und müssen dann vielleicht gar nicht mehr zu Dieben werden. Meistens, auch wenn man es verurteilt, steckt eine traurige Geschichte hinter dem Diebstahl. Daher sollte man Menschen nicht verurteilen, solange man die persönliche Geschichte nicht kennt. Armut sorgt dafür, dass man sich etwas einfallen lässt. Armut kann auch bedeuten, dass man den Strom einfach klaut! Bevor man verurteilt, sollte man daran denken und der Staat sollte vielleicht darüber nachdenken, wie man diesen Menschen noch besser helfen kann!

zum Stromvergleich BerlinJetzt im Januar wurde bekannt, dass noch nie so viel Strom mit Windkraftanlagen erzeugt wurde, wie im Dezember 2014. Die Wetterlage macht es möglich, sie wird als zyklonal bezeichnet und die Experten rechnen damit, dass auch dieses Jahr so einige Rekordzahlen erreicht werden könnten. Das stürmische Wetter hat dafür gesorgt, dass extrem viel Strom produziert werden konnte. 8,9 Milliarden sollen es genauer gesagt im Dezember gewesen sein, so das IWR aus Münster. Die vielen Tiefdruckgebiete wirken sich positiv auf die Stromerzeugung aus. Ob die Nutzer davon profitieren, wird sich zeigen. Wer auf jeden Fall bei den Energiekosten einsparen möchte, sollte einen Strompreisvergleich oder auch den Gaspreisvergleich für sich nutzen. Mit diesen Vergleichen kann man die besten und günstigsten Anbieter der eigenen Region ausfindig machen und eventuell sehr viel Geld einsparen.

zum Stromvergleich BerlinMit der Jahreswende kommen auch die Ableser von den Stromunternehmen. Sobald diese vor der Tür stehen, wird einem schon etwas mulmig zumute. Immerhin erwartet man, wie in vielen Jahren auch, eine Nachzahlung die man leisten muss. Viele Leute fragen sich in der heutigen Zeit, ob sich am Strommarkt etwas verändert hat und ob sich der Stromtarifvergleich noch lohnt. Natürlich wird er sich immer lohnen, auch wenn manche Anbieter schon bekanntgaben, eventuell die Tarife zu senken. Aber das tun noch lange nicht alle Unternehmen, die meisten werden auch wieder die Tarife anheben. Von daher ist der Stromtarifvergleich mit Festpreisgarantie immer hilfreich, wenn man Geld einsparen möchte. Man kann den Strom Vergleich in nur wenigen Minuten ausführen und sehen, wo man am besten aufgehoben ist. Für das Jahr 2015 ist es durchaus möglich, einige Kosten einzusparen!

Preisvergleich Strom